Der Clash of Clans Hack

iOS oder Android

Jeder, der vor dem Kauf eines neuen Smartphones steht, stellt sich die Frage, ob iOS oder doch Android für die persönlichen Bedürfnisse besser geeignet ist. Die Fülle an Informationen, welche zu diesem Thema verfügbar ist, macht eine Entscheidung für ein bestimmtes Betriebssystem auch nicht leichter - zu schnell verlieren Interessenten bei den zum Teil widersprüchlichen Aussagen den Überblick.

Wodurch unterscheiden sich iOS und Android?

Obwohl iOS Geräte der Marke Apple bei etlichen Personen beliebt sind, haben diese einen großen Nachteil: die Funktionalität des Betriebssystems lässt sich lediglich mit viel Aufwand umstellen. Oftmals verlieren Benutzer durch einen frühzeitigen Eingriff in die Software sogar die Garantie auf ihr iPhone oder iPad. Ein solches "Jailbreak" stellt außerdem einen komplizierten Prozess, der in einigen Fällen die Öffnung von iOS durch einen Exploit vorraussetzt, dar. Dieses ist nur schwer aufzufinden, da der Hersteller Apple alles daran setzt, ein Entsperren der Geräte zu verhindern. Etliche Nutzer lassen ihr iPhone oder iPad daher von fachkundigen, erfahrenen Experten "jailbreaken". Android bietet Smartphone Besitzern in diesem Kontext mehr Freiheit. Auch in puncto Sicherheit gibt es bei der Software gewisse Unterschiede. Während iOS-Geräte gegen sämtliche Viren isoliert sind, können Benutzer bei einem fahrlässigen Umgang mit Android ihr Smartphone mit einem Virus infizieren. Dieses Szenario lässt sich jedoch ganz einfach vermeiden - wer lediglich bekannte und geprüfte Inhalte auf das jeweilige Smartphone lädt und Verantwortungsbewusstsein zeigt, ist weitgehend auf der sicheren Seite. Ein Programm, welches einen sicheren Download darstellt, ist der Hack für Clash of Clans. Die Tatsache, dass das iPhone fix verschweißt ist und sich nicht öffnen lässt, stellt einen zusätzlichen wichtigen Unterschied zwischen Android und iOS dar. Sollte es bei einem Apple-Produkt zu Beschädigungen an Akku oder Hardware kommen, kann der Fehler nicht auf eigene Faust behoben werden. Der Austausch der Einzelteile muss entweder durch den Hersteller selbst oder eine Fachkraft im Handyshop erfolgen. Wer hierbei ein wenig Geld sparen will, dem ist letztere Variante zu empfehlen. Im Gegensatz dazu, lassen sich Geräte mit Android-Software ganz leicht öffnen. So kann bei Bedarf beispielsweise innerhalb weniger Minuten ein Tausch des Akkus erfolgen. Einen großen Unterschied zwischen den beiden Betriebssystemen stellt zudem die Tatsache dar, dass iOS alleine auf den Produkten der Marke Apple betrieben werden darf. Interessenten, die also ein Smartphone mit jener Software erwerben wollen, sind gezwungen, zum iPhone zu greifen. Android wird hingegen von mehreren Unternehmen als Standard-Programm verwendet - zu erwähnen sind hier unter anderem HTC, LG, Samsung und Nokia. Mittlerweile gab es auch schon erfolgreiche Versuche, Android auf das iPhone zu übertragen. Interessenten können sich zudem mit Hilfe von Quellcodes selbst an dieses Vorhaben wagen. Allerdings handelt es sich dabei um eine sehr junge Entwicklung, weshalb ihr diesen Versuch nicht unbedingt mit einem neu gekauften Gerät starten solltet.

Darum ist Android die bessere Wahl

Für eine Vielzahl von Smartphone Nutzern stellt Android die erste Wahl dar. Dies liegt in erster Linie darin begründet, dass sich jenes Betriebssystem im Gegensatz zu iOS an die Vorlieben der jeweiligen Person anpassen lässt. Wie bereits erwähnt, lassen sich auf dieser Software ebenfalls verschiedene Hack-Programme installieren wie z.B. ein Pokémon GO Hack. Auf diese Weise kann der Umgang mit bekannten Apps erheblich erleichtert werden. Android ist im Übrigen sowohl Neulingen als auch erfahrenen Smartphone-Nutzern zu empfehlen. Das Betriebssystem ist so aufgebaut, dass es einfach handzuhaben und dabei trotzdem nach Belieben modifizierbar ist. Letzteres ist vor allem für Personen, die ihr Gerät rooten und anschließend eine beliebige Zahl an Installationen vornehmen wollen, interessant. Wer sein Smartphone an einen PC anschließt, kann auch von dorkt aus die Software überarbeiten. Auf diese Weise lassen sich innerhalb weniger Minuten neue Ordner erstellen, löschen und bei Bedarf verschieben. Ein weiterer Vorteil von Android Geräten ist darin zu finden, dass der Speicherplatz leicht verwaltet und zusätzlich erweitert werden kann. Im Gegensatz zu iOS ist es möglich, die Zahl der Gigabyte durch eine entsprechende SD-Karte nahezu auf das Dreifache auszuweiten. Somit kann der Benutzer die Leistung seines Mobiltelefons erheblich steigern - kurze Ladezeiten, etliche Speichermöglichkeiten und ein hohes Maß an Freiheit sind die Vorteile des Android Betriebssystems. Der einzige Nachteil jener Software ist derzeit in der Tatsache zu finden, dass der iTunes Store von iOS ein größeres Angebot an Spielen als der Google Play Store beinhaltet. In Zukunft ist aber damit zu rechnen, dass Android in diesem Bereich aufholt und dem machhungrigen Konzern Apple in absehbarer Zeit die Stirn bieten wird.

Darauf ist beim Erwerb des Smartphones sonst noch zu achten

Bei der Entscheidung für ein bestimmtes Gerät nimmt nicht nur das Betriebssystem einen wichtigen Stellenwert ein. Es ist nämlich gleichermaßen darauf zu schauen, welche Funktionen das gewünschte Smartphone beinhaltet. Personen, die in erster Linie Spiele wie Clash of Clans zocken wollen, haben natürlich andere Prioritäten als Berufstätige, welche ihr Handy in erster Linie zum Verwalten von Emails und Terminen verwenden. Wer die Auswahl der Geräte also eingrenzen will, sollte sich im Vorfeld Gedanken zum eigenen Nutzerverhalten machen. Ein zusätzliches Entscheidungskriterium stellt die technische Ausstattung des jeweiligen Smartphones dar. Mittlerweile stehen Interessenten Produkte mit hoher Bildschirmauflösung sowie einer Fotokamera, welche Bilder höchster Qualität schießt, zur Auswahl. Auf diese Weise wird das Handy zu einem Gerät, das sich vielfältig einsetzen lässt. Zu guter Letzt ist noch auf den Garantiezeitraum zu achten. Apple bietet auf all seine Artikel grundsätzlich eine Garantie von einem Jahr an. Diese Zeit kann gegen eine Zahlung verlängert werden. Allerdings müssen Benutzer in diesem Fall auf das oben erwähnte Jailbreak verzichten. Bei Android-Geräten hängt die Garantiezeit von den Bestimmungen des jeweiligen Herstellers ab. Hierbei bieten einige Unternehmen sogar die kostenlose Übernahme sämtlicher Reparaturen für einen Zeitraum von bis zu 24 Monaten an. Dieser Aspekt lässt erkennen, dass Android seinen Kunden bereits vor dem Kauf ein größeres Maß an Auswahlmöglichkeiten gewährt.

Fazit

Zusammenfassend lässt der Vergleich zwischen Android und iOS den Schluss zu, dass es sich bei erstgenannter Software um das hochwertigere Betriebssystem handelt. Obwohl das Programm von Apple zum Teil sehr stark angepriesen wird, ist die Benutzung des iPhones doch mit erheblichen Einschränkungen verbunden. Wem euch also die persönliche Freiheit und eine gewisse Auswahlmöglichkeit beim Erwerb seines Geräts wichtig sind, dann solltet ihr auf jeden Fall zu Android greifen.